Herrliches und traditionelles aus der österreichischen Mehlspeisenküche

Was in Wien der Apfelstrudel ist, sind in Salzburg die Salzburger Nockerl. Das berühmte Dessert aus der Mozartstadt ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und die süßen Nockerln haben längst Kultcharakter.

 

Ihren Ursprung hat die luftige Süßspeise im 17. Jahrhundert. Der Legende nach sind die Salzburger Nockerl eine Erfindung von Salome Alt. So hat anscheinend Salome, die langjährige Mätresse des berühmten Salzburger Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau, ihn mit dieser Köstlichkeit verführt.

$prmImgHover$

Drei Nockerl, geformt mit einer Teigkarte in einer Auflaufform, stehen sinnbildlich für die Salzburger Hausberge Gaisberg, Mönchsberg und Kapuzinerberg.

 

Eines ist jedenfalls bei den Salzburger Nockerl besonders wichtig – frisch aus dem Ofen sollten sie gleich serviert und gegessen werden, ansonsten geht der süßen und flaumigen Spezialität sofort die Luft aus.

$prmImgHover$
Rezept
Salzburger Nockerln
Zutaten für 3 Salzburger Nockerln
  • Butter zum Ausstreichen

  • 6 Eiweiß

  • 2 Dotter

  • 100 g Kristallzucker

  • 1 TL Vanillezucker

  • MS Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben

  • 20 g Mehl, glatt

Zubereitung

 

1. Eine ovale Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) mit weicher Butter ausstreichen. Im vorgeheizten elektrabregenz Backrohr kurz erhitzen.

 

2. Eiweiß mit Kristallzucker und Vanillezucker zu steifem Schnee schlagen. Dotter mit Zitronenschale verrühren, vorsichtig unter den Schnee rühren.

 

3. Das Mehl mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben.

 

4. Ein Drittel der Masse mittels Teigkarte zu einer glatten Nocke formen.

 

5. Nocke in die Form setzen. Vorgang zweimal wiederholen.

 

6. Auf dem Rost (2. Schiene von unten, 220°C Ober-/Unterhitze) ca. 9 Minuten backen, mit Staubzucker bestreuen.

$prmImgHover$

Variationen:

 

- Gießen Sie 5 EL mit Vanillezucker vermischtes Schlagobers in die Form, kochen es auf, setzen die Nocken ein und backen sie wie beschrieben.

 

- In einer großen Pfanne 30 g Butter erhitzen. Nocken formen und nacheinander mit Abstand in die Pfanne setzen. Bei mäßiger Hitze unter Wenden mit einer Backschaufel oder breiten Palette an allen Seiten anbacken, ca. 6 Minuten im vorgeheizten Backrohr fertig backen. Bei Tisch auf warme Teller heben und mit Staubzucker bestreuen.

 

Tipp: Salzburger Nockerl sollen innen noch cremig sein und sofort serviert werden! Mit separat gereichter Vanille- oder Beerensauce servieren.