Was macht Pestos so beliebt?

Sie sind leicht zubereitet und man hat immer etwas auf Vorrat im Kühlschrank, mit dem man schnell eine köstliche Mahlzeit zaubern kann. Denn ein selbstgemachtes Pesto passt nicht nur hervorragend zu Nudeln, sondern auch als Marinade für Fleisch und Fisch, zu Ofengemüse oder besonders jetzt im Frühling als Dressing zu einem Salat.

 

Rucola und Kürbiskerne, eine tolle Kombination für ein aromatisches Pesto. Der Rucola besitzt viele wertvolle Inhaltstoffe, wie Eisen, Kalzium, Kalium und den Vitaminen C und A. Die Kürbiskerne sind eine hohe Proteinquelle. Abgerundet mit einem guten Olivenöl – einfach perfekt.

$prmImgHover$

Für ein gutes Gelingen, hier noch ein Tipp: Die besten und hochwertigsten Zutaten, ergeben das beste Pesto.

 

Wenn man die geöffneten Gläser immer wieder mit etwas Olivenöl bedeckt, bleibt das Pesto, wenn es fest verschlossen und im Kühlschrank gelagert ist, bis zu 3 Wochen haltbar.

$prmImgHover$
Rezept
Rucola-Kürbiskern Pesto
Zutaten für 2 Personen
  • 100 g Kürbiskerne

  • 80 g Rucola

  • 2 Knoblauchzehen

  • 70 g Parmesan

  • 4-6 EL Hälfte Kürbiskernöl / Hälfte Olivenöl

  • 1 Zitrone

  • Pfeffer & Salz

Zubereitung

 

1. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Wenn sie beginnen zu duften und etwas aufgehen,die Kerne herausnehmen.

 

2. Die Kerne mit halb Kürbiskern- und halb Olivenöl, etwas Wasser (nach Möglichkeit Nudelwasser),Rucolablättern, Parmesan, dem Saft der Zitrone und den Knoblauchzehen in ein hohes Gefäßgeben und mit einem Pürierstab zerkleinern bis die gewünschte Pesto-Konsistenz erreicht ist.

 

3. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipp: Auch zum Verschenken eignet sich das Pesto hervorragend. Dazu kleine Einmachgläser mitkochendem Wasser sterilisieren, das Pesto einfüllen und gleich luftdicht verschließen.Das Glas dekorieren – fertig!

$prmImgHover$