Was ist das schönste neben der Spargelsaison?

Genau: die Rhabarbersaison. April bis Juni stehen ganz im Zeichen der leckeren Gemüsestangen. Rhabarber ist wegen seines fruchtig-sauren Geschmacks beliebt und eignet sich zur Verfeinerung von einer Vielzahl von Speisen. Vor allem Kompott oder Kuchen veredelt Rhabarber auf besondere Weise. Zudem besitzt er relativ wenige Kalorien. Beim Kauf sollte man besonders auf die Qualität achten, die sich vor allem an seiner Frische zeigt: Die Stangen sollten fest sein und einen leichten Glanz aufweisen. Zudem sollten die Enden saftig erscheinen. Wellige Rhabarberstangen sind noch nicht reif – der Kauf ist nicht zu empfehlen.

 

Nach dem Kauf wickelt man den Rhabarber am besten umgehend in ein feuchtes Baumwolltuch. Gelagert wird er bestenfalls im Gemüsefach des elektrabregenz Kühlschranks, wo er mehrere Tage lang knackig und frisch bleibt.

$prmImgHover$

Da man Rhabarber nur bis Johanni, also den 24. Juni, essen kann, wird es langsam Zeit, so viele Rezepte wie möglich auszuprobieren, oder?

 

Wir stellen hier unser Lieblings-Rhabarberkuchen-Rezept vor:

Rezept
Rhabarberkuchen mit Vanilleeis
Zutaten
  • 600 g geschälten Rhabarber

  • 50 g Zucker

  •  

    Für den Boden:

  • 100 g weiche Butter

  • 80 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 2 Eier

  • 100 g Crème fraîche

  • 180 g Mehl

  • 1 Päckchen Backpulver

    Für die Vanillecreme:

  • 370 ml Milch

  • 40 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • 100 g Crème fraîche

  •  

    Für die Streusel:

  • 150 g Mehl

  • 100 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 80 g Butter

Zubereitung

 

Den geschälten Rhabarber würfeln und mit Zucker bestreuen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend abseihen und gut abtropfen lassen, damit der Rhabarber im Kuchen nachher nicht zu nass ist und den Teig durchweicht. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren, zum Schluss die Crème fraîche dazugeben sowie das Mehl und das Backpulver. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Rührteig in eine gefettete Springform füllen (Durchmesser ca. 26 cm), glattstreichen und ca. 15 Minuten backen.

 

In der Zwischenzeit die Vanillecreme herstellen. Dafür aus der Milch, dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver nach Verpackungsanleitung einen Pudding kochen (aber eben nur mit 370 ml Milch anstatt der üblicherweise auf der Verpackungsanleitung angegebenen 500 ml). Kurz abkühlen lassen und dann die Crème fraîche unterrühren.

$prmImgHover$

Sobald der Boden aus dem Ofen kommt, verstreicht man die Vanillecreme gleichmäßig auf der Oberfläche und verteilt anschließend darüber die Rhabarberstücke.

 

Für die Streusel aus den Zutaten eine bröselige Masse kneten und über den Rhabarber streuen. Nochmals ca. 30 Minuten backen. Danach mit einer Kugel Vanilleeis servieren und genießen!

 

Extra Tipp: Sollte etwas vom Kuchen überbleiben ( – wir können uns das ehrlich gesagt nicht vorstellen!), bleibt dieser dank hygAIR von elektrabregenz länger frisch. HygAIR ist eine Ionisationstechnologie, die sich nur in ausgesuchten Kühlschränken von elektrabregenz findet. Ionen beseitigen Bakterien und Gerüche, die in der Luft entstehen, über den Abtauprozess. So bleibt der Kuchen noch ein bisschen länger erhalten, und man darf sich noch einmal drauf freuen!

$prmImgHover$