Die leichte Pizza für den Sommer

La Dolce Vita! - Wir holen uns das besondere Lebensgefühl der Italiener direkt nach Hause und zaubern eine Zucchini Pizza für den unbeschwerten Low-Carb Genuss. Ein schlechtes Gewissen muss man bei diesem knusprigen Gemüseboden auf jeden Fall nicht haben. Dank der knackig grünen Zucchini liegt die Pizza abends nicht so schwer im Magen und ist eine köstliche Variante des italienischen Klassikers.

$prmImgHover$

Der Teig wird nicht wie normal aus Mehl, Hefe und Wasser zubereitet, sondern aus frischen Zucchini. Bestenfalls aus dem hauseigenen Garten, wenn die Zucchini-Erntezeit ruft. Die Gartenkürbisse sind berühmt für ihren unkomplizierten Anbau und sind in dunkelgrünen Sorten, sowie mit hellgrüner oder gelber Haut verbreitet. Wir wünschen allen einen grünen Daumen und ein gutes Gelingen!

$prmImgHover$
Rezept
Zucchini-Crust Pizza
Zutaten für 4 Pizzas:
  • 250 g Garnelen (ohne Kopf und Schale)

  • 450 g Zucchini

  • 125 g Mozzarella

  • 50 g junger Spinat

  • 30 g Kichererbsenmehl

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Ei

  • 1 Dose stückige Tomaten

  • 1 TL Tomatenmark

  • 1 EL TK-italienische Kräuter

  • 3 EL Olivenöl

  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

 

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Zucchini waschen und raspeln. Die geraspelte Masse kräftig ausdrücken und in eine Schüssel geben. Die Hälfte der Zwiebelwürfel und das Ei beimengen und alles gut vermischen. Das Kichererbsenmehl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verkneten.

 

2. Ein Blech mit Backpapier belegen und den elektrabregenz Backofen vorheizen. Die Zucchinimasse zu 4 Böden formen und auf das Backblech drücken. Im heißen Backofen ca. 25 Minuten knusprig backen.

 

3. Knoblauch schälen und hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, die restlichen Zwiebeln und die Hälfte Knoblauch darin andünsten. Stückige Tomaten und Tomatenmark zufügen und aufkochen. Mit italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer verfeinern und aufkochen lassen.

 

4. Die Garnelen kalt abspülen und trocken tupfen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen und übrigen Knoblauch darin unter Wenden ca. 2-4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

5. Anschließend den Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden.

 

6. Wenn die Zucchiniböden leicht gebräunt und kross sind, Blech herausnehmen und mit Tomatensoße bestreichen. Die Garnelen und Mozzarella darauf verteilen und weitere 10 Minuten backen. Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Die kleinen Pizzas mit den Spinatblättern anrichten und servieren.

$prmImgHover$

Buon Appetito!