Die Lieblingsschwammerl der Österreicher

Frische Eierschwammerl sind eine feine Sache! Die kleinen Pfifferlinge gehören zu den beliebtesten Speisepilzen und sind für ihre gelbe Farbe bekannt. Ein angenehmer Vorteil ist, dass Eierschwammerl beim Braten ihre Konsistenz behalten und einen aromatischen Geschmack entwickeln. 

 

Mit frischen Eierschwammerln lässt sich ein herrliches Eierschwammerlgulasch zubereiten. Die deftige Speise ist perfekt als Mittagessen oder als Festessen für das Wochenende geeignet. Zum vegetarischen Gericht passen am besten klassische Semmelknödel.

 

Aber auch für Fleisch und Fisch bieten Eierschwammerl eine köstliche Beilage. Eierschwammerlgulasch sollte man immer frisch essen und höchstens einmal aufwärmen. Bitte beim Aufwärmen darauf achten, dass das Gulasch mehrere Minuten köchelt. Reste sollten immer möglichst schnell eingekühlt werden

$prmImgHover$
Rezept
Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödel
Zutaten für 4 Personen:

Für das Gulasch:

  • 600 g Eierschwammerl 

  • 125 g Sauerrahm

  • 125 ml Gemüsesuppe

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 EL Petersilienblätter

  • 4 EL Butter 

  • 1 EL scharfes Paprikapulver 

  • 1 TL glattes Mehl

  • 1 TL Weißweinessig 

  • Salz & Pfeffer

Für die Semmelknödel:

  • 500 g Semmeln (altbacken)

  • 300 ml Milch

  • 1 Stk Zwiebel

  • 2 Eier

  • 1 EL Rapsöl

  • 1 EL glattes Mehl

  • 4 EL Petersilienblätter 

  • Salz und Pfeffer

$prmImgHover$

Zubereitung:

Für das Gulasch: 

 

1. Die Eierschwammerl putzen und in kleinere Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Topf mit Öl andünsten. Die Eierschwammerl hinzugeben und gut rösten, bis die ausgetretene Flüssigkeit etwas verdunstet ist. 

 

2. Paprika und Mehl unterrühren. Mit Weißweinessig ablöschen, Suppe angießen und erhitzen. Petersilie hacken und mit dem Rahm unter das Gulasch mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmhalten.

 

3. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der Knödelmasse mit feuchten Händen Knödel formen. Diese in den Topf einlegen und solange ziehen lassen, bis die Knödel an der Wasseroberfläche schwimmen.

$prmImgHover$

Für die Knödel:

 

1. Für die Knödelmasse die Semmeln in Würfel schneiden und in einer Schüssel mit warmer Milch 5 Minuten einweichen. Die Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit Öl andünsten.

 

2. Nun mit den Eiern und gehackten Petersilienblättern zu den Semmelwürfeln geben. Die Masse mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Gut durchkneten und 30 Minuten rasten lassen. 

 

3. Die Masse zu Knödel formen und in kochendes Salzwasser geben. Wenn sie auseinanderfallen, Mehl unter die Knödelmasse mischen. Die Knödel ca. 7 Minuten garen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Alternativ können die Knödel auch ganz einfach in unserem elektrabregenz Dampfgarer KBED 14200X zubereitet werden. 

elektrabregenz wünscht einen guten Appetit!