Eier leisten seit Jahrhunderten einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. Durchschnittlich verspeist jeder Österreicher pro Jahr 235 Eier. Jährlich kommen rund 2 Milliarden Eier auf den Markt, die größtenteils von inländischen Hennen gelegt werden. Fast die Hälfte der Ware geht an die Gastronomie und Großküchen sowie in den Direktverkauf.

 

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, ausschließlich Eier aus der artgerechten Haltung zu kaufen. Seit 2004 muss auf der Verpackung und auf dem Ei verpflichtend angegeben werden, wie die Legehenne gehalten wurde. Durch die Kennzeichnung lassen sich aber auch das Herkunftsland und sogar der Bauernhof erkennen, aus dem das Ei stammt. 

Beispielcode: 1 AT 1234567


Die erste Zahl gibt Hinweise auf die Haltungsform, wobei 0 für Bio-, 1 für Freiland-, 2 für Boden- und 3 für Käfighaltung steht.

 

Die Buchstaben sind der Ländercode. Wenn Sie nur heimische Eier konsumieren möchten, suchen Sie den Ländercode AT.

 

Hinter dem Ländercode befindet sich die Betriebsnummer. Da jeder Betrieb eine eigene Nummer besitzt, die in einer zentralen Datenbank gespeichert ist, ist es jederzeit möglich, die Herkunft des Eies zu bestimmen.

    Zur Feier des Welt-Ei-Tages haben wir gleich 2 Ei-Rezepte von Haubenkoch Oliver Hoffinger für Sie.

    Oliver Hoffingers Ei RezepteOliver Hoffingers Ei Rezepte
    Oliver Hoffingers Rezept zum Welt-Ei-Tag
    Schottische Eier
    Zutaten für 2 Personen
    • 1 EL Senf

    • 2 EL Speisestärke

    • 5 Eier

    • 250 g Faschiertes

    • 100 g Semmelbrösel

    • 1 EL Paprikapulver

    • 100 g Mehl

    • 1 Schuss Worcestershiresauce

    • Salz & Pfeffer

    Zubereitung

    1. Bringen Sie 3 Eier in kaltem Wasser zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, nehmen Sie den Topf von der Herdplatte und lassen die Eier noch 2 Minuten ziehen.

     

    2. Geben Sie die Eier anschließend für etwa 15 Minuten in den Tiefkühler.

     

    3. Mischen Sie das Faschierte mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Senf, Worcestershiresauce und Speisestärke. Formen Sie anschließend flache Scheiben aus der Masse.

     

    4. Nehmen sie die Eier aus dem Tiefkühler und schälen Sie sie, um sie danach mit dem Faschierten zu umwickeln.

     

    5. Panieren Sie die Bällchen nun in Mehl, Eiern und Brösel.

     

    6. Backen Sie die panierten Bällchen schließlich unter ständigem Wenden in heißem Öl heraus bis sie goldbraun sind.

    Oliver Hoffingers Oliver Hoffingers "Schottische Eier"
    Oliver Hoffingers Rezept zum Welt-Ei-Tag
    Knusprige Frigga mit Speck
    Zutaten für 2 Personen
    • 6 Eier

    • 100 g Speck

    • 150 g Käse (herzhaft)

    • 1 Zwiebel

    • frische Petersilie

    • frischer Rosmarin

    • frisches dunkles Brot 

    Zubereitung

     

    1. Schneiden Sie Zwiebeln und Speck klein, um es anschließend anzubraten.

     

    2. In der Zwischenzeit entfernen Sie die Rinde vom Käse und hacken einiges davon fein. Verteilen Sie ihn über den Zwiebeln und dem Speck.

     

    3. Während der Käse nun langsam zergeht, verrühren Sie die Eier in einer Schüssel und verfeinern sie mit Pfeffer.

     

    4. Gießen Sie die Eier in die Pfanne und bedecken Sie sie den Pfanneninhalt mit Käsescheiben.

     

    5. Das Ganze kann nun bei 185° C für gute 5 Minuten ins Backrohr, bis sich eine schöne Kruste gebildet hat.

     

    6. Bestreuen Sie die Frigga noch mit frischer Petersilie und einigen Rosmarinnadeln und servieren Sie sie mit frischem Brot. 

    Oliver Hoffingers Oliver Hoffingers "Kärntner Frigga mit Speck"

    elektrabregenz wünscht einen schönen Welt-Ei-Tag und einen guten Appetit!