Von Oma gekocht, von Opa begehrt

...oder auch andersherum – die gute alte Linsensuppe! Das Rezept für eine Waldviertler Linsensuppe wird seit Generationen weitergegeben. Zurecht! Vor allem an kalten Wintertagen liefert sie wichtige Nährstoffe und wärmt von innen. 

Linsensuppe für die ganze Familie

Waldviertler LnsensuppeWaldviertler Lnsensuppe
Rezept Waldviertler Linsensuppe
Zutaten
  • 150 g Laird Linsen

  • Salz & Pfeffer

  • Essig

  • 1 Zwiebel

  • Lorbeerblätter

  • Thymian

  • 1 EL Mehl

  • 4 EL Buttermilch

  • Zitronenscheiben

  • 50 g Rollgerste

  • 60 g Selchfleisch

  • 200 g Karotten

  • Senf

  • 2 EL Tomatenmark

Linsensuppe für kalte WintertageLinsensuppe für kalte Wintertage

Zubereitung

 

1. Weichen Sie die Linsen am Vortag ein. Seihen Sie sie nun ab und stellen sie in einem Topf mit frischem Wasser auf.

 

2. Würzen Sie sie mit Salz, Pfeffer, Lorbeer, Thymian und Zitronen, um sie anschließend mit Rollgerste solange zu kochen, bis sie weich sind.

 

3. Würfeln Sie die Zwiebeln, Karotten und den Speck, um alles anzurösten. Geben Sie die Linsen hinzu und kochen Sie alles solange, bis sie fast zerfallen sind.

 

4. Verrühren Sie Mehl, Buttermilch, Senf und Tomatenmark und geben Sie die Mischung zur Suppe hinzu. Schmecken Sie alles mit Essig ab.

 

5. Lassen Sie die Suppe ein letztes Mal aufkochen und servieren Sie sie mit frischen Kräutern

 

Tipp: Die Waldviertler Linsensuppe schmeckt auch ohne Speck und ist dann auch für Vegetarier geeignet.

Genießen Sie eine warme Waldviertler LinsensuppeGenießen Sie eine warme Waldviertler Linsensuppe

elektrabregenz wünscht guten Appetit!