Hungrig öffnen Sie den Kühlschrank und plötzlich steigt Ihnen ein unangenehmer Geruch in die Nase.

 

Ja, so schnell kann einem die Lust auf einen Apfel vergehen.

Im Kühlschrank werden viele verschiedene Lebensmittel aufbewahrt – Käse, Eier, Wurst, Fisch, Gemüse oder Früchte. Einige Produkte riechen sehr intensiv, selbst wenn Sie in Papier oder Folie eingehüllt sind. Leider kann es schnell passieren, dass das köstlich selbstgemachte Schokomousse nach Tiroler Bergkäse schmeckt. 

 

Kein Grund zur Sorge. Der Geruch im Kühlschrank kann schnell beseitigt oder besser noch vorab verhindert werden. 

 

elektrabregenz Tipp: Die hygAIR Isonisationstechnologie in ausgewählten elektrabregenz Kühlschränken wurde speziell dafür entwickelt um die Frische des Waldes in Ihre Küche zu bringen. Diese innovative Technologie beseitigt Bakterien und Gerüche, die innerhalb Ihres Kühlschrankes entstehen können. Damit bleiben Lebensmittel auch länger frisch und Ihr Kühlschrank duftet angenehm.

 

Entsteht doch ein unangenehmer Geruch, können Sie zu diesen 4 Hausmitteln greifen:

 

1. Natron oder Backpulver 

Stellen Sie eine Schale mit einigen Esslöffeln Natron oder Backpulver offen in Ihren Kühlschrank. Beide binden Gerüche und neutralisieren. 

 

2. Kaffee

Auch eine Schale mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen kann Gerüche binden. 

 

3. Zitronensaft und Zitronenschale

Auch frischer Zitronensaft oder eine Zitronenschale können schlechte Gerüche vertreiben. Beides sollte aber nach fünf Tagen ausgetauscht werden. 

 

4. Essig

Essig wirkt antibakteriell und verhindert das Entstehen von Schimmel in Ihrem Kühlschrank.