Köstlich, leicht und gesund! Wir lieben Spargel – gegrillt, gebacken oder gekocht.

 

Am 24. Juni endet die heurige Spargelsaison, ein Grund mehr um das letzte Spargel Essen unvergesslich zu machen.

 

“Frischer Spargel, knuspriger Speck, Italienische Tagliatelle in einer hausgemachten Zitronen Weißwein Sauce, garniert mit Parmesan.”    

 

Die Zubereitung ist einfach, die Zutaten minimal und das Essen lecker!

Zutaten (4 Personen)

• 500 Gramm (frische) Eier Tagliatelle 
• 250 Gramm Tiroler Schinkenspeck
• 250 Gramm frischer weißer Spargel
• 250 Gramm frischer grüner Spargel
• 120 Milliliter Weißwein  
• 100 Gramm geriebener Parmesan
• 1 Knoblauch Zehe • 50 Gramm Crème Fraîche
• 1 Teelöffel Olivenöl

Zubereitung:

Entfernen Sie die holzigen Enden der Spargelstangen und spülen Sie den Rest mit kaltem Wasser ab.

 

Der Spargel kann nun auf verschiedenste Art und Weise zubereitet werden. Wir zeigen Ihnen wie und Sie entscheiden: 

1. Im Backrohr: 20-30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen, bis der Spargel leicht gebräunt ist. Nach der Hälfte der Zeit, Spargel wenden, und Backblech umdrehen, damit die Stangen gleichmäßig garen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

 

2. Im Dampfgarer: einen Sud aus Wasser und zwei Scheiben Zitronen zum Kochen bringen. Den Spargel rein und mit etwas Zucker bestreuen. Ca. 20 Minuten bei 90°C garen. Durch den Dampf wird der Spargel nicht nur zart und weich, sondern behält auch seine Geschmacksaromen.

 

3. In der Mikrowelle: Den Spargel in ein geeignetes Gefäß geben, 2 Teelöffel Wasser dazu, und mit etwas Salz und Zucker würzen. Zugedeckt für fünf Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen.

Wir haben uns für eine der gesündesten Varianten entschieden und den Spargel im Dampfgarer zubereitet.

 

Haben Sie Ihre Wahl schon getroffen? Dann können Sie mit dem Rezept fortfahren. 

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung „al dente“ kochen. In der Zwischenzeit, die gewürfelte Knoblauchzehe mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten.

 

Sobald die Zehe etwas Farbe annimmt, kommt gewürfelter Speck dazu. Nach ein paar Minuten, wird alles mit etwas Weißwein abgelöscht.

 

Danach den Spargel und die Nudeln dazugeben und auf kleiner Flamme im Knoblauch-Speck-Sud garen lassen. Alles wird mit einer halben Kelle Nudelwasser geschwenkt. Parmesan und Crème Fraîche werden untergemischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.  

elektrabregenz Tipp:  Der Dampfgarer eignet sich auch optimal zum aufwärmen. Die Spargel Nudeln vom Mittagessen oder Vortag werden durch den Dampf innerhalb fünf Minuten bei 90-95 Grad „regeneriert“ und schmecken wieder wie frisch gekocht.