Die Österreicher lieben ihr Gulasch

Die Österreicher lieben ihr Gulasch – am liebsten mit großen Fleischstücken in sämigen Saft. Ursprünglich stammt „Gulyás“ aus Ungarn und ist eher eine Gulaschsuppe. Doch eines haben sie gemeinsam – Paprikapulver!

 

Die Zubereitung ist eine höchst emotionale Angelegenheit, denn Gulasch kann auf tausend Arten gekocht werden. Ob Ur-Oma, Großtante, Mama oder Haubenkoch, sie alle haben ihr ganz eigenes heiliges Gulaschrezept.

 

Mit dem „Steirischen Hüttengulasch“ gelingt Ihnen diese deftige Mahlzeit sicherlich. Was Sie allerdings mitbringen müssen, ist Zeit und Muse.

 

Los geht’s!

$prmImgHover$
Rezept
Steirisches Hüttengulasch
Zutaten für 5 Personen
  • 3 Msp Cayennepfeffer

  • 1 TL Kümmel

  • 1 Msp Majoran

  • 3 EL Mehl

  • 1 Schuss Öl

  • 2 Stk Paprika

  • 2 EL Paprikapulver

  • 750 g Rindfleisch

  • 650 ml Rindsuppe

  • 450 g Zwiebeln

$prmImgHover$

Zubereitung

 

1. Waschen Sie zunächst das Rindfleisch und schneiden Sie es in mundgerechte Stücke.

 

2. Schälen Sie die Zwiebeln und hacken Sie sie klein. Anschließend werden sie in einer großen Pfanne angeröstet, bis sie goldbraun werden. Geben Sie das Rindfleisch hinzu und braten Sie es 2-3 Minuten mit.

 

3. Fügen Sie Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel und Majoran hinzu und mischen Sie es unter das Fleisch und die Zwiebeln. Geben Sie nun etwas Wasser hinzu, reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie das Ganze zugedeckt für eineinhalb Stunden zum Dünsten in der Pfanne.

 

4. Befreien Sie währenddessen die Paprika von Ihrem Stil und Kernstamm und schneiden Sie sie in kleine Stücke.

 

5. Zum Ende der Garzeit können Sie sie mit in die Pfanne geben.

 

6. Geben Sie schließlich das Mehl und die Rindsuppe hinzu, um das Gulasch für einige Minuten zum Verkochen stehenzulassen.

 

Tipp: Traditionell wird das Gulasch mit Eierspätzle serviert.

$prmImgHover$

Elektrabregenz wünscht gutes Gelingen und einen guten Appetit!