Egal ob „Lei Lei!“, „He-Mu!“ oder „Semmei, semmei!“ – in Österreich wird zu Fasching ordentlich gefeiert!

Die Narrenzeit dauert von Dreikönig bis Aschermittwoch und findet am Faschingsdienstag seinen Höhepunkt. Es finden zahlreiche Feste und große Umzüge, wie z.B. der Imster Schemenlauf, das Mullerlaufen, Telfer Schleicherlaufen, Fisser Blochziehen, Axamer Wampelerreiten oder das Nasserreither Schellerlaufen, statt – mit ausgefallenen Verkleidungen und ausgelassener Stimmung.

In Ebensee findet der Fetzenfasching statt, der 2011 sogar von der UNESCO zum österreichischen immateriellen Kulturerbe ernannt wurde. Der Brauch besteht bereits seit 120 Jahren: Auf alte Kleider werden in mühevoller Handarbeit viele bunte Fetzen genäht und die Gesichter mit Masken verdeckt. 

 

In Kindergärten und Schulen steht der Faschingsdienstag ganz im Zeichen des Verkleidens. Es werden Spiele gespielt, Theaterstücke aufgeführt und viele Faschingskrapfen gegessen. Kein Wunder, das Kinder voller Vorfreude auf die Faschingszeit hin fiebern.

In Ebensee findet der Fetzenfasching statt, der 2011 sogar von der UNESCO zum österreichischen immateriellen Kulturerbe ernannt wurde. In Ebensee findet der Fetzenfasching statt, der 2011 sogar von der UNESCO zum österreichischen immateriellen Kulturerbe ernannt wurde.

Falls Sie vorhaben eine eigene Faschingsparty für Ihre Kleinen zu schmeißen, haben wir hier einige Tipps, damit es auch mit der Dekoration, den Spielen und den Snacks klappt.

 

PARTYCHECKLISTE


Nehmen Sie sich genug Zeit für die Vorbereitungen, um Stress kurz vor der Feier zu vermeiden.

 

Laden Sie nicht zu viele Gäste ein. Es ist für alle angenehmer, wenn Sie im Stande sind die Anzahl der Gäste gut zu versorgen.

 

Bitten Sie die Eltern der Kinder kleine Knabbereien oder Getränke mitzubringen. Es ist für jeden ein minimaler Aufwand und Sie werden extrem entlastet.

 

Besorgen Sie ausreichend Papierteller, Plastikbecher und -besteck, um das Aufräumen hinterher zu vereinfachen und keine Gefahr zu laufen, dass in all dem Trubel etwas kaputtgeht.

FÜR DIE SPIELKINDER


Limbo: Bei diesem Spiel ist Beweglichkeit gefragt! Jeder Mitspieler versucht unter eine, nach jeder Runde niedriger platzierte Limbostange zu kommen, ohne sie dabei zu Boden zu werfen.

 

Polonäse: Spielen Sie das Lied „Polonäse Blankanese“ von Gottlieb Wendehals. Um die Polonäse durch den Raum zu starten, sammeln Sie einfach alle Personen nach und nach ein, die sich mit beiden Händen an den Schultern des Vordermanns/ der Vorderfrau festhalten.

 

Brezen/ Frankfurter an der Leine: Befestigen Sie Brezen oder kleine Frankfurter an einer Leine. Hängen Sie sie so auf, dass sie ein paar Zentimeter über den Köpfen der Kinder platziert ist. Die Kinder müssen nun ihre Hände hinter dem Rücken verschränken und versuchen nur mit dem Mund an die Snacks zu kommen.

 

Luftballon Tanz: Zunächst brauchen alle Mitspieler einen Tanzpartner. Nun können Sie pro Team einen Luftballon verteilen. Der Luftballon wird zwischen die Bäuche der Paare geklemmt. Die Hände dürfen den Luftballon nicht mehr berühren. Am besten ist es, wenn die Teilnehmer beide Hände hinter den Rücken nehmen, so ist ein schummeln nahezu ausgeschlossen.
Stellen Sie Musik an, zu der die Paare tanzen sollen. Dabei dürfen sie den Luftballon nicht verlieren. Die Paare, die den Luftballon verlieren, mit den Händen berühren oder sich nicht bewegen scheiden aus. Es gewinnt das Paar, das am Längsten durchtanzt.

 

Handschuhmemory: Bilden Sie einen Haufen aus vielen bunten Handschuhen in der Mitte des Raums. Auf ein Kommando stürzen die Kinder zum Berg und suchen zwei zusammengehörige Handschuhe. Das Kind, das als erstes zwei zusammengehörige Handschuhe gefunden, angezogen und beide Hände wie ein siegreicher Boxer in die Höhe gestreckt hat, hat gewonnen.

 

Reise nach Jerusalem: Stellen Sie zwei Stuhlreihen mit der Rückenlehne zu einander auf und achten Sie dabei darauf, dass es einen Stuhl weniger als Mitspieler gibt. So lange Musik läuft, gehen alle um die Stühle herum - stoppt die Musik, suchen alle einen Platz. Wer am Ende noch steht, scheidet aus.

    DEKORIEREN


    Veranstalten Sie eine für die Kinder unvergessliche Faschingsparty, indem Sie den Raum/ die Räume feierlich und bunt dekorieren. Schließlich sollen die Kinder schon staunen, wenn Sie hereinkommen.

     

    Verwenden Sie Luftschlangen, Luftballons, Konfetti und Girlanden. Natürlich darf es am Tisch auch nicht an Faschingsdekoration fehlen.

    Veranstalten Sie eine für die Kinder unvergessliche Faschingsparty, indem Sie den Raum/ die Räume feierlich und bunt dekorieren.Veranstalten Sie eine für die Kinder unvergessliche Faschingsparty, indem Sie den Raum/ die Räume feierlich und bunt dekorieren.

    FÜR DIE NASCHKATZEN


    Bei der Auswahl der Speisen sollten Sie darauf achten, dass alles auch problemlos im Stehen, am Boden oder mit den Händen gegessen werden kann. Vergessen Sie nicht, dass unter Ihren Gästen Vegetarier oder Veganer sein können und kühlen Sie die Getränke rechtzeitig ein.

     

    Was wäre Fasching ohne Krapfen? Hier finden Sie ein Rezept, um sie selber zu machen.

    Bei der Auswahl der Speisen sollten Sie darauf achten, dass alles auch problemlos im Stehen, am Boden oder mit den Händen gegessen werden kann. Bei der Auswahl der Speisen sollten Sie darauf achten, dass alles auch problemlos im Stehen, am Boden oder mit den Händen gegessen werden kann.

    Natürlich dürfen auch andere Snacks nicht fehlen:


    - Würstel im Schlafrock

    - Obstspießchen

    Mini Pizzen

    Schnitzel Semmeln

    Müsliriegel

    Pizza Schnecken, Feta im Speck- oder Zucchinimantel, Baguette mit Spiegelei

    Deftige Muffins

    Zuckermaispuffer

    Potato-Skins mit verschiedenen Dips

       

      Wir wünschen Ihnen und ihren Kindern viel Spaß auf der Faschingsparty!