Lieber Geschirrspüler,

 

als eines meiner liebsten Haushaltsgeräte liegt mir sehr viel an dir! Tagtäglich spülst du unser dreckiges Geschirr. Nach der letzten Grillparty warst du mein bester Helfer. Gegenüber dem Handwaschen sparst du sogar noch Wasser und Strom. Nur leider ist dein Ergebnis nicht immer 100% befriedigend. Besonders ärgerlich sind die Rost- und Wasserflecken auf dem Besteck und Geschirr...

Geht es Ihnen auch manchmal so? Sie lieben Ihre Spülmaschine aber manchmal bleiben hartnäckige Flecken am Geschirr?

Wir haben die Lösung! Mit diesen fünf Tricks machen Sie dem ein Ende:

 

1. Mit Alufolie gegen Rost

Einfach ein Stück Alufolie zu einer Kugel formen und in den Geschirrspüler geben. Dieses zieht den Rost an und verhindert, dass er auf das rostfreie Besteck übergeht.

Mit Alufolie gegen RostMit Alufolie gegen Rost

2. Besteck nach dem Spülgang so schnell wie möglich rausnehmen

Wenn Sie keine Zeit haben, den Geschirrspüler sofort auszuräumen, dann öffnen Sie die Tür des Haushaltsgerätes, damit der Dampf abziehen kann und sich die Feuchtigkeit nicht staut.

 

3. Speisereste entfernen

Vorspülen ist nicht notwendig, vielmehr sollten Sie grobe Speise- und Soßenreste entfernen, um die Siebe nicht zu sehr zu belasten. So werden unangenehme Gerüche vorgebeugt und die Maschine geschont. 

 

elektrabregenz Tipp: Essens- und Schmutzpartikelansammlungen können sich nie 100% vermeiden lassen. Die antibakterielle Dichtung im elektrabregenz Geschirrspüler eliminiert Bakterien und führt zu einer Maximierung der Hygiene.  

 

4. Gläser mit niedriger Temperatur spülen 

Achten Sie darauf, dass Ihre Gläser spülmaschinengeeignet sind. Einige Gläser vertragen die hohe Wassertemperatur nicht und werden dadurch milchig trüb.

 

elektrabregenz Tipp: Das Auto Glass Care Programm sorgt für eine automatische Kontrolle der Wasserhärte, begleitet von einem sanfteren Sprühdruck, wird jegliche Korrosion auf den Gläsern verhindert.  

 

5. Die Kunst des Einräumens beherrschen 

Weder über- noch unterladen. Einerseits ist es wichtig, dass das Spülwasser alle Teile erreicht und andererseits sollte der Geschirrspüler ausreichend beladen sein, um Zeit, Wasser, Strom und Geld zu sparen. 

 

elektrabregenz Tipp: Lassen Sie einmal pro Woche das Hauptprogramm laufen. Das Wasser wird auf 65° Celsius erhitzt und vernichtet Keime sowie Ablagerungen, die zu Geruchsbildung führen.