Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, wird es Zeit sich und seinen Haushalt winterfit zu machen. Auch wenn der offizielle Winteranfang dieses Jahr erst am 21. Dezember ist, lohnt es sich schon früh mit den Vorbereitungen zu beginnen.

 

 

FIT DURCH DEN WINTER

 

Mit der ersten Kälte und dem nasskalten Wetter beginnt auch wieder die Zeit der Erkältungen. Das liegt v.a. am geschwächten Immunsystem und gereizten Schleimhäuten. Wenn Sie diese 8 Tipps beachten, sind Sie bereit für den Winter:

 

Viel Schlafen: Die meisten Menschen schlafen im Durchschnitt weniger als die empfohlenen 8 Stunden. Dies versetzt den Körper in einen Extremzustand. Die Zufuhr von Wachmachern wie Kaffee macht das Ganze noch schlimmer. Am besten ist es, über den Tag verteilt ausreichend Erholungsphasen einzurichten.

 

Gesund essen: Vor allem im Winter ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Das Immunsystem funktioniert nur dann, wenn der Körper ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt wird. Dies schafft man am besten, wenn man sich qualitativ hochwertig und saisonal ernährt (z.B. Vollkornprodukte, Gemüse, Hülsenfrüchte und Nüsse). Wenn man dann auch noch für Abwechslung in der Küche sorgt, fällt die gesunde Ernährung nicht schwer und macht sogar Spaß. Hier finden Sie 10 Lebensmittel, die Ihre Abwehrkräfte stärken.

 

Nahrungsergänzung unnötig: Die Apotheken sind voll mit Multivitamintabletten und anderen Ergänzungsmitteln. Die Bereitschaft dafür viel Geld auszugeben ist hoch, doch auf diese kann man vollkommen verzichten, wenn man sich ausgewogen und gesund ernährt.

 

Rausgehen: Frische Luft und Sonneneinstrahlung versorgen den Körper mit Vitamin D und beugen einer Winterdepression vor. 

Raus an die frische LuftRaus an die frische Luft

Sich bewegen: Lassen Sie sich nicht vom kalten Wetter abhalten. Achten Sie im Alltag auf ausreichend Bewegung. Ein Skiwochenende beispielsweise kann Wunder wirken.

 

Auf sich achten: Stress ist Gift für das Immunsystem und meistens weiß man selbst am besten, was einem guttut. Pausen, Ausgleich zu stressigen Phasen und Zeit für sich selbst und seine Liebsten helfen dabei den Stress zu reduzieren.

 

Gut lüften: Stoßlüften macht nicht nur frisch und munter, sondern stärkt auch die Schleimhäute, denn diese leiden im Winter oft unter der trockenen Heizungsluft. Achten Sie aber darauf, nicht direkt im Luftzug zu sitzen.

 

Hände waschen: In großen Menschenansammlungen und überheizten Räumen steckt man sich schnell mal an. Das Händeschütteln zur Begrüßung kann man wohl nicht ganz vermeiden, aber das regelmäßige Händewaschen beugt einer Tröpfcheninfektion vor.

 

 

DER LANGERSEHNTE SKIURLAUB

 

Für viele Österreicher ist der Winter die schönste Jahreszeit, weil endlich wieder Schnee auf den Bergen liegt und man seine Wochenenden mit Skifahren oder Snowboarden verbringen kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie während des Skiurlaubs Energie sparen können und danach Ihre Skikleidung schonend reinigen.

Der langersehnte SkiurlaubDer langersehnte Skiurlaub

HÜTTENSCHMANKERL FÜR ZUHAUSE

 

Wenn man mal gerade nicht zum Skifahren kommt, aber Lust auf Hüttenschmankerl bekommt, finden Sie hier die Rezepte für Kasnocken und Apfelstrudel.

elektrabregenz Tipp: In ausgewählten elektrabregenz Backrohren mit der SURF Funktion können Sie den Apfelstrudel gleichzeitig mit den Kasnocken zubereiten. Die Kochtechnologie SURF sorgt dafür, dass die Hitze gleichmäßig verteilt wird und die Aromen sich nicht miteinandervermischen.

KRÄUTER WERDEN WINTERFIT

 

Ihre Gartenkräuter sind im Sommer und Herbst so gut gedeiht, dass sie nicht wissen wohin damit? Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sie auf verschiedenen Wegen winterfit machen, um noch lange was davon zu haben.

Machen Sie Ihre Kräuter winterfitMachen Sie Ihre Kräuter winterfit