Superfoods liegen hoch im Trend. Chia-Samen, Goji-Beeren, Lucuma und Co. sollen überdurchschnittlich gesund sein.


Hollywood Stars und Fitness Gurus schwören darauf. Doch was steckt wirklich hinter dem Hype? 

Wir haben eine Art der berüchtigten Alleskönner genauer unter die Lupe genommen.

 

In unserem Chia-Samen Faktencheck erfahren Sie alles über das beliebte Saatgut aus Südamerika. Außerdem verraten wir Ihnen wie Sie die kleinen Kraftpakete in Ihrer Küche nützen können. 

Chia Samen sind: 
  • glutenfrei

  • gut für die Konzentration, für eine regelmäßige Verdauung und wirken entschlackend

  • Cholesterinspiegel senkend

  • ein Eiklar-Ersatz

  • reich an Calcium, Kalium, Eisen und Antioxidantien

  • gute Eiweiß-, Omega-3- und Ballaststofflieferanten

  • die reichste pflanzliche Omega-3-Quelle

  • roh und ungemahlen genießbar

  • Wundersamen der mexikanischen Salbei-Art „Salvia hispanica“

  • nicht neu, sondern galten schon bei den Azteken und Mayas als Grundnahrungsmittel

  • mit vielen Lebensmitteln kombinierbar

  • köstlich im Müsli, Joghurt, Shake oder auf dem Salat

Chia Samen + Früchte + Joghurt = köstliches Frühstück! Chia Samen + Früchte + Joghurt = köstliches Frühstück!

elektrabregenz Tipp: Chia-Samen mit doppelter Menge Flüssigkeit in ein fest verschließbares Gefäß geben und in der Superfresh Zone (0-3°) in ausgewählten elektrabregenz Kühlschränken quellen lassen. Dort hält die gelagerte Masse bis zu einer Woche und kann portionsweise zum Mixen, binden und anreichern von Müsli, Smoothies oder Suppen verwendet werden. 

Unser Fazit: 

Chia-Samen sind eine gute Ergänzung für eine ausgewogen Ernährung aber sie machen uns nicht von alleine schlanker, gesünder oder schöner. Die importierten exotischen Samen sind eine Abwechslung und es macht Spaß damit in der Küche zu experimentieren. 

Wie Sie mit Chia-Samen backen können, verrät euch elektrabregenz Starkoch Oliver. 

Chia Samen BrotChia Samen Brot
Eiweißbrot mit Chia Samen 
Zutaten für 1 Brot
  • 8 Eier

  • 300 Gramm Topfen

  • 3 Esslöffel Sonnenblumenkerne

  • 3 Esslöffel Roggenmehl

  • 100 Gramm gemahlene Mandeln

  • Prise Salz

  • 1 Packung Backpulver

  • 2 Esslöffel Sesam 

  • 2 Esslöffel Chia-Samen 

Zubereitung:

 

Zuerst die Eier aufschlagen. In einem Topf Eier, Topfen und Leinsamen miteinander vermengen. Anschließend die restlichen  Zutaten untermischen. Jeweils einen Esslöffel Chia-, und Sesam-Samen dazugeben.

 

Danach den Teig in eine ausgefettete Form gießen und mit den restlichen Samen bestreuen. Das Brot bei 165° Celsius für circa 40 Minuten backen. 

 

elektrabregenz Tipp: mit der dampfunterstützenden Funktion in ausgewählten elektrabregenz Backrohren bleibt das Brot innen saftig weich und außen knusprig. 

 

Das ‚Super’-Brot kurz auskühlen lassen und genießen!