Die letzte Abfahrt haben Sie gerade hinter sich. 

 Glücklich sitzen Sie in der Skihütte mit einem Panoramablick auf die österreichischen Berge. Genüsslich essen Sie einen saftigen Apfelstrudel, während im Hintergrund Austropop gespielt wird.

Authentische und regionale Schmankerln sind neben der Apre Ski Party das Highlight im Skiurlaub.

 

Hören Sie auf von köstlichen Käsespätzle oder Apfelstrudel zu träumen und fangen Sie an zu kochen!

 

Bringen Sie die Hüttengaudi in Ihre Küche. 

 

Wir haben für Sie köstliche österreichische Schmankerln Rezepte von der Alm zum selber machen. Ein Mittagessen inklusive Kindheitserinnerungen und Urlaubsfeeling! 

Apfelstrudel
Zuataten für 1 Strudel 
  • 250 g Mehl

  • 2 EL zerlassene Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Ei

  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser

  • etwas ÖL

Füllung:
  • 1 kg Äpfel

  • 50 g Butter

  • 100 g Brösel

  • 140 g Zucker

  • 1/2 TL Zimt

  • 150 g Rosinen (Walnüsse oder Mandeln)

  • abgeriebene Schale und Saft 1 Zitrone

  • Butter zum Bestreichen 

  • Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

 

1. Häufen Sie das Mehl auf der Arbeitsfläche. In der Mitte machen Sie eine Mulde und geben Butter, Salz und Ei hinein.

 

2. Vermischen Sie nach und nach alle Zutaten miteinander. Kneten Sie dabei auch das Wasser in den Teig ein, bis dieser weich ist. 

 

3. Formen Sie nun eine Teigkugel und bestreichen Sie diese mit Öl. Der Teig muss eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen.

 

elektrabregenz Tipp: Die Wärmehaltelade ist eine praktische Küchenhilfe. Sie ist auch für den Teig geeignet. 

 

4. In der Zwischenzeit können Sie die Semmelbrösel in einer Pfanne mit Butter goldbraun rösten und mit Zimt und Zucker vermischen. Danach mischen Sie Rosinen (oder Nüsse), Zitronensaft und Zitronenschale, sowie Äpfel unter.

 

5. Nach der halben Stunde rollen und ziehen Sie den Teig auf einem bemehlten Backpapier rechteckig aus.

 

6. Das Backrohr auf 200° Celsius vorheizen. 

 

7. Bestreichen Sie den dünn ausgerollten Teig mit flüssiger Butter und belegen Sie das mittlere Drittel des Teiges mit den dünn geschnittenen Apfelscheiben. Zuerst schlagen Sie das untere, dann das obere Drittel des Teiges über die Fülle. Danach die Enden leicht andrücken und ein wenig einschlagen.

 

8. Jetzt ziehen Sie den Strudel mit der Nahtstelle unten samt dem Papier auf ein Backblech.

 

9. Damit die Flüssigkeit aus der Fülle verdampfen kann, stechen Sie mit einer Gabel mehrmals in den Teig. 

 

10. Den Strudel im elektrabregenz Backrohr circa 50 Minuten auf mittlerer Schiene bei 180°C goldbraun backen. Vor dem Servieren etwas auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

 

elektrabregenz Tipp: In ausgewählten elektrabregenz Backrohren mit der SURF Funktion können Sie den Apfelstrudel gleichzeitig mit den Käsespätzle backen. Die Kochtechnologie SURF sorgt dafür, dass die Hitze gleichmäßig verteilt wird und die Aromen sich nicht miteinandervermischen.